Königreich Zaram

Das Königreich Zaram ist ein Überbleibsel des Ehemaligen Zaramischen Imperiums und heute immer noch ein wichtiger kultureller und wirtschaftlicher Knotenpunkt im Zentrum Lorions.

Zaram liegt am See Lakramas, welcher über den Fluss Lakar mit dem Golf von Lorion verbunden ist und so eine gute Anbindung an internationale Handelswege ermöglicht.
Zudem ist auch ein reger Handel über die Landwege gewährleilstet, da Zaram direkt südlich der Wadrasberge liegt und sowohl eine Überquerung der Berge, als auch eine Umgehung im weiten Norden einen erheblich Zeitverlust und ein erhöhtes Risiko mit sich bringen.

Nicht zuletzt dank der Stellung als politisches und kulturelles Zentrum der Welt für den Großteil des vergangenen Jahrtausends hat das Königreich Zaram heute wieder auch ein hohes Prestige inne.

Nach dem Zusammenbruch des Zaramischen Imperiums, ausgelöst durch den Tod des Gottkaisers und die darauf folgenden Unabhängigkeitskriegen schrumpfte das Gebiet von Zaram in kurzer Zeit auf einen Bruchteil der früheren Größe. Heutzutage beinhaltet das Königreich nur noch die Kerngebiete rund um die Hauptstadt Zaras, sowie die Provinz Saralim.

Der momentane Herrscher ist König Doar, ein starker König, welcher jedoch bereits ein hohes Alter aufweist. Es wird erwartet, dass er sein Amt in den nächsten Jahren an seinen Sohn Prinz Xarim übergibt.
Der Zaramische Kult ist unter der Herrschaft von Doar wieder aufgeflammt und auch außerhalb des Landes präsenter geworden. Als Religion der Selbstverbesserung mit dem Ziel der Göttlichkeit findet er immer noch leicht Anklang, nun da die Anbetung des Gottkaisers nicht mehr zentral ist.

Prinz Xarim hat viele Anhänger und gilt als ein energischer Junger Mann, der die alte Macht des Reiches wieder entfachen soll. Viele fürchten sich jedoch vor einem neuen Krieg der mit seiner Herrschaft kommen mag.

Königreich Zaram

Lorion Sertaki